Somatic Experiencing Deutschland e.V


Unser Anliegen

  • Vermittlung zertifizierter SE-Anwender*innen
  • Information und Aufklärung über Trauma und das SE-Konzept
  • Vernetzung intern und mit SE-Partnerorganisationen
  • Sicherung von Qualitätsstandards der SE-Fortbildungen

Der Vorstand

Selbstverständnis

Der Verein Somatic Experiencing (SE)® Deutschland e.V. wurde 2003 als gemeinnütziger Verein gegründet.
Zweck des Vereins ist es, zur umfassenden Versorgung von Menschen beizutragen, die von Traumafolgen betroffen sind. Diese Aufgabe erfüllt der Verein u.a. durch Aufklärung in der Bevölkerung und durch die Vermittlung qualifizierter SE-Anwender*innen.
Darüber hinaus fördern wir die kontinuierliche fachliche Weiterbildung mit Somatic Experiencing (SE)® für Angehörige verschiedener Berufe, die mit Traumatisierten arbeiten. Der Verein stellt helfenden Berufen Informationen über das Konzept von SE zur Verfügung. Wir unterstützen den Aufbau und die Arbeit von Netzwerken zur Traumaprävention und -behandlung.

Als Mitglied des Vereins haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Kolleg*innen zu vernetzen, auszutauschen und fachliche Informationen zu erhalten. Dazu bieten wir eine interne webbasierte Plattform und Regionalgruppen an. Arbeitsgemeinschaften zu gesundheitlichen und sozialen Themen im Zusammenhang mit Traumabewältigung sind ebenfalls ein Teil unseres Selbstverständnisses.

Mitglied im Verein können alle zertifizierten SE-Anwender*innen werden. Bereits während des SE-Trainings ist eine kostenlose studentische Mitgliedschaft möglich.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Unterstützen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft.
Hier finden Sie die Satzung des Vereins.



Ethikkommission

Somatic Experiencing (SE)® ist ein Konzept, das auf der Basis einer Grundqualifikation angewendet wird mit dem Ziel, traumatische Erfahrungen zu verarbeiten. Die Arbeit mit traumatisierten Menschen erfordert eine klare ethische Haltung und den besonderen Schutz der individuellen Grenzen.
Alle SE-Anwender*innen haben sich daher verpflichtet, berufsethische Grundsätze zu respektieren.

Sie können sich vertrauensvoll an uns wenden…

  • als Klient*in oder Teilnehmer*in eines SE-Trainings, wenn Sie wegen eventueller Grenzüberschreitungen im Prozess der SE-Arbeit in Bedrängnis geraten sind
  • als SE-Anwender*in, wenn Sie selbst in einer ethisch fragwürdigen Situation sind oder von zweifelhaftem Verhalten bei der Anwendung von SE erfahren haben.

Mitglied werden

Ihre Vorteile als Mitglied:

  • Präsentation Ihres persönlichen Profils in der Datenbank von SE-Anwender*innen
  • Zugang zum internen Mitgliederbereich mit wichtigen verbandsinternen
    Informationen
  • Fachlicher und kollegialer Austausch und Vernetzung im internen Diskussionsforum
  • Regelmäßige Informationen aus dem SE-Feld mit Praxistipps und fachlichen Beiträgen
  • Suche nach SE-Kolleg*innen nach Schwerpunkten und Spezialkenntnissen
  • Informationen über SE-Assistent*innen und SE-Supervisor*innen
  • Teilnahme an den kostengünstigen Fortbildungen des Vereins
  • Informationen über aktuelle SE-Fortbildungen und -Trainings auf allen Levels
  • Information und Durchführung der Akkreditierung als SE-Assistent*in
  • Kostenfreie studentische Mitgliedschaft während des SE-Trainings
  • Lebendige Mitgliederversammlung mit Vorträgen, Workshops und Raum für
    Begegnung
  • Ihr aktives Mitgestalten im Verein ist willkommen

Als Vereinsmitglied sind Sie eingebunden in ein fachliches und persönliches Netzwerk im SE-Feld.


Mitgliedschafts-Antrag
 

Partnerorganisationen

EASE – European Association for Somatic Experiencing

EASE als Dachverband ist eine Anlaufstelle für europäische Trainer*innen, Organisator*innen und SE-Vereine (die SEPs vertreten). EASE koordiniert europäische SE-Aktivitäten, unterstützt bei der Einrichtung und Einhaltung von Richtlinien und hilft den nationalen Vereinen und Organisator*innen bei der europaweiten Verbreitung von SE

www.somatic-experiencing- europe.org

SETI – Somatic Experiencing Trauma Institute

Das Somatic Experiencing Trauma Institute bietet einzelnen Personen, Familien und Gemeinden effektive Selbsthilfe-Mittel zur Traumabewältigung. Wir wissen um die Beziehung zwischen Trauma und der der Entstehung von Gewalt und Krieg. Unser Ziel ist es, Hilfe zu leisten, um diesen destruktiven Kreislauf zu durchbrechen.

www.traumahealing.org