Häufig gestellte Fragen

Unter SE-Anwender*innen in Ihrer Nähe  finden Sie eine Liste von zertifizierten SE-Anwender*innen in Ihrer Region. Auf dieser Liste können Sie sich über die jeweilige Person und ihre Qualifikation informieren und bei Interesse für weitere Fragen direkten Kontakt aufnehmen.
Die Geschäftsstelle des Vereins Somatic Experiencing (SE)® Deutschland e.V. ist erster Ansprechpartner für alle Fragen zu dem von Dr. Peter Levine entwickelten SE-Konzept. Wir bitten Sie jedoch um Verständnis, dass wir keine Fragen zu Ihren individuellen Themen mit Trauma beantworten können. Wir empfehlen Ihnen dafür die Suche nach zertifizierten SE-Anwender*innen unter SE-Anwender*innen in Ihrer Nähe. Dort können Sie Ihre Suche noch eingrenzen.
Das Konzept der körperorientierten Herangehensweise an Trauma und Traumafolgen mittels Somatic Experiencing (SE)® wird in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen bisher noch nicht übernommen. Bitte klären Sie vor Beginn der Behandlung ab, ob ein*e SE-Anwender*in im Rahmen einer Psychotherapie mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen kann.
Der Verein hat keinen Überblick, welche stationären Einrichtungen Somatic Experiencing(SE)® in ihr therapeutisches Angebot integrieren. Wir empfehlen Ihnen, bei der jeweiligen Klinik direkt anzufragen.
Auf unserer Webseite finden Sie den Antrag für die Mitgliedschaft: Für Teilnehmer*innen des SE-Trainings den Antrag zur kostenlosen studentischen Mitgliedschaft, nach abgeschlossenem SE-Training den Antrag auf ordentliche Mitgliedschaft.
Hier geht es zum Anmeldeformular
Interessierte, die im benachbarten Ausland leben, können beim Verein Somatic Experiencing (SE)® Deutschland e.V. einen Antrag auf Zweitmitgliedschaft stellen. Die Voraussetzung hierzu ist, dass Sie in dem Land, in dem Sie leben, Mitglied in Ihrem nationalen SE-Verein sind. Bitte legen Sie Ihrem Antrag den Nachweis über Ihre Mitgliedschaft in dem anderen Verein bei.
Zuerst absolvieren Sie das Intro (Einführungskurs). Termine für das Intro finden Sie auf unserer Homepage unter Fortbildungen. Wenn Sie sich für einen Termin interessieren, erhalten Sie bei dem jeweiligen Weiterbildungsinstitut weitere Informationen zur Anmeldung. Nach erfolgreichem Intro können Sie bei einem der Weiterbildungsveranstalter das anschließende 3-jährige SE-Training besuchen. Danach erfolgt nach bestimmten Kriterien die Zertifizierung.
Um als Assistent*in SE -Trainings begleiten zu dürfen, müssen Sie Mitglied im Verein sein und mindestens zwei Jahre lang in eigener Praxis kontinuierlich mit SE gearbeitet haben. Mit diesen Voraussetzungen können Sie sich für die Assistenz bewerben. Der Assistenzstatus beginnt als Junior-Assistent*in und wechselt nach der Begleitung eines vollständigen Trainingsdurchlaufs in die Assistenz. Nach drei begleiteten Trainings gibt es die Möglichkeit Senior-Assistent*in zu werden. Die Akkreditierung für die Senior-Assistenz erfolgt durch ESAC (European Senior Assistant Accreditation Committee).
Der Verein veranstaltet weiterführende Fortbildungen für Teilnehmer*innen des SE-Trainings und zertifizierte SE-Anwender*innen, an denen Sie als Vereinsmitglied teilnehmen können. Weitere Informationen über diese Fortbildungen und ihre Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Webseite unter  Fortbildung.

Ein Anleitung für folgende Themen der neuen Homepage finden Sie hier

Erste Schritte

Passwort vergessen

Profil bearbeiten, Freitext eingeben